Double-Bubble Phänomen


à verwiesen von Brustvergrößerung)

Das sog. Double-Bubble Phänomen, "Doppel-Blase", auch "Doppelbrust" genannt, kann als Komplikation bei subpectoraler Implantatlage (unter dem Brustmuskel) vorkommen. Dabei wird das Implantat durch die Kontraktion des unversehrt belassenen Anteils der Brustmuskulatur (ca.60%) nach unten gedrückt. Dadurch werden seitlich zwei Wölbungen, eine "doppelte Brust", sichtbar. Das Risiko dieser Komplikation steigt mit der Masse des vor der Brustvergrößerung vorhandenen Muskel-Gewebes und wenn eine schmale Brustbasis (z.B. bei der "Schlauchbrust") vorhanden ist. 
In der Medical Well Clinic Dresden werden die Implantate wenn möglich schonend auf den Brustmuskel gelegt. Damit wird das Double-Bubble Phänomen vermieden.


à verwiesen von Brustvergrößerung)