Klinikzulassung


( verwiesen von Ästhetische Chirurgie)

Die Medical Well Clinic ist die einzige zugelassene Fachklinik für Venen und plastisch-ästhetische Chirurgie in Dresden und ist als private Krankenanstalt nach § 30 GewO konzessioniert. Sie unterliegt damit einer Reihe kontrollier-ender Rechtsverordnungen, zum Beispiel regelmäßigen Überprüfungen durch das zuständige Gesundheitsamt.
 
Neben den eigenen Bemühungen der Klinikleitung um Einhaltung hoher Hygiene- und Operations-Standards* gibt die Kontrolle durch öffentliche Behörden dem Patienten zusätzliche Sicherheit. 

Hingegen ist der Begriff "Praxisklinik" nicht geschützt und beschreibt eine Kassenarzt-Praxis mit Betten zur kurzfristigen Überwachung nach kleineren ambulanten Operationen. Auch der Begriff "Tagesklinik" ist nicht mehr geschützt. Er stand ursprünglich für die Betreuung älterer, hilfebedürftiger Menschen während der Tageszeit. 
Weder in einer "Praxisklinik" noch in einer "Tagesklinik" dürfen Patienten über Nacht (klinisch) betreut werden. Dafür bedarf es einer Konzessionierung nach Paragraph 30 Gewerbeordnung und Zulassung als private oder öffentlich-rechtliche Krankenanstalt. 
Der Wortanteil -klinik in beiden Begriffen ist irreführend und wird von einigen Ärzten bewusst irreführend verwendet. Wird eine klinikähnliche Betreuung in einer "Praxisklinik" oder "Tagesklinik" durchgeführt, z.B. mit Betreuung über Nacht, macht sich der verantwortliche Arzt strafbar und abmahnbar.

Wenn in einer Institution ohne Klinik-Zulassung unter dem Label "Klinik" operiert und behandelt wird mit klinikartiger Versorgung, würde im Schadensfall keine Versicherung eintreten. 
Rechnungen solcher "Kliniken" können angefochten werden.
Lassen Sie sich im Zweifelsfall zu Ihrer eigenen Sicherheit die amtliche Bestätigung der Klinik-Zulassung vorlegen.

Zulassung (Konzessionierung) der Medical Well Clinic Dresden als Klinik und private Krankenanstalt:
Regierungspräsidium Dresden 33-4412.70/2001-04


* Während des Bestehens der Medical Well Clinic Dresden seit 2002 gab es keinen einzigen Fall einer unmittelbar postoperativen Infektion. Krankenhaus eigene Keime sind nicht in Erscheinung getreten. Auf den Einsatz von Antibiotica kann vollständig verzichtet werden!

siehe auch: 

english:

( verwiesen von Ästhetische Chirurgie)